Die perfekte Anbindung auf allen Kanälen.

Omni- & Multichannel Lösungen

Shopware, Pickware, plentymarkets, weClapp, TB.One uvm.

Omni- und  Multichannel rund um Shopware

Omnichannel also alle Verkaufskanäle die man sich vorstellen kann werden mit Systemen wie plentymarkets oder Pluginlösungen wie Magnalister und Pickware möglich, nicht nur Amazon und eBay können somit an Shopware angebunden werden sondern noch sehr viel mehr. 

Wir empfehlen konkrete Ökosystem-Modelle immer erst nachdem wir mit Deinem Team besprochen haben was für Euren Betrieb die Zielsetzung ist und mit welchen Prozessen und Personalien das Tagesgeschäft ablaufen soll. Die Lösung muss zum Betrieb passen, hier müssen wichtige Fragen beantwortet werden.

Je nachdem wie diese Fragen beantwortet werden, empfehlen wir das passende Multichannel/Omnichannel Ökosystem und konzipieren einen Reibungslosen Verkaufsprozess für den Vertrieb der Produkte im World Wide Web.

arvatis_Illu_multichannel_main

Shopware 5 mit Pickware und channable, doch plentymarkets oder gleich Shopware 6?

Drei gängige Omni- / Multichannel Beispiele:

Beispiel 1

Shopware Multichannel mit Pickware und channable

Channable ist in diesem Fall das Multichannel-Plugin, hier werden Artikeldaten, Preise und Bestände mit den verwendeten Marktplätzen ausgetauscht wie beispielsweise Amazon und eBay. Channable kann allerdings noch viel mehr. Eine Liste der Multichannel-Kanäle in Verbindung mit Shopware kann weiter unten eingesehen werden.

Wenn dann z.B. bei Amazon und eBay über Channable bestellt wird, werden die Bestellungen importiert und erscheinen in Shopware, erkennbar an dem Logo des Marktplatzes in der Bestellübersicht.

Bevor es ins Lager geht kann Pickware mit dem passenden Modul und einem finleap-Account einen EBICS-Abgleich durchführen und so nicht nur Zahlungseingänge der bekannten Payment Provider wie PayPal, Klarna, AmazonPay, Kreditkarte oder Ratenzahlung berücksichtigen sondern auch Zahlungseingänge per Vorkasse.

Am Ende kümmert sich das System mit den automatisierten Prozessen von Pickware um’s Picken, Packen, den Versand und die Versendung von den richtigen E-Mails zum richtigen Zeitpunkt. 

Pickware und channable leisten im Multichannel-Bereich also schon richtig viel und bieten den hohen Komfort eines Systems, welches selbst gehostet werden kann und über eine gemeinsame Oberfläche die Pflege des Shopware Webshops und aller Multichannel-Kanäle wie Amazon und eBay uvm. möglich macht.

arvatis_Grafik_multichannel_pickware_channable

Beispiel 2

Shopware 6 (standalone) Multichannel

Shopware 6 ist die neue Speerspitze des deutschen E-Commerce im KMU- und Enterprise-Bereich. Endlich wird Content und Commerce richtig gut vereint. Dazu kommt, dass Shopware 6 auch ohne weitere Tools wie channable, plentymarkets oder brickfox echte Multichannel-Funktionalität besitzt. Shopware 6 reicht also aus um mit Vollgas im eigenen Webshop, eBay, Amazon, Instagram oder Google-Shopping zu verkaufen.

Wenn Bestellungen aus allerhand Plattformen und Marktplätzen sowie dem eigenen Shopware 6 Webshop-Frontend eingehen findet man alles einfach im Shopware 6 Backend.

Richtig schön an dieser Lösung sind nicht nur die nagelneuen Technologien und Prinzipien wie "API-First" sondern auch die Möglichkeit alles ohne eigenen Server in der Shopware-Cloud zu betreiben. Und das Beste für Dich ist: Mit dem Rule-Builder und der "Konfiguration vor Programmierung"-Philosophie kannst Du super viel einfach selbst einstellen ohne Programmierkenntnisse. Wir helfen natürlich trotzdem gerne.

arvatis_Grafik_multichannel_shopware_6

Beispiel 3

Shopware Omnichannel mit plentymarkets

Shopware Omnichannel mit plentymarkets sehen wir als Enterprise Lösung an, hierzu wird eine Schnittstelle zwischen Shopware und plentymarkets verwendet welche kostenlos ist und oft als PlentyConnector oder korrekter PSC7 bezeichnet wird. Die Schnittstelle hat mittlerweile über 1550 Downloads und ist sehr stabil sowie erweiterbar und belastbar, vorausgesetzt sich wurde fachmännisch eingerichtet - diesen Service bieten wir ab 699€ an.

Wir können mit Sicherheit sagen, dass wir uns, alle anderen Wettbewerber am Markt betrachtet, am besten mit dieser Lösung auskennen - die Schnittstelle stammt von uns.

Wir als langjährige Shopware Agentur und plentymarkets Expert Partner wissen, bei einer Lösung im Omnichannel-Bereich kommen meist viele Systeme zum Einsatz, im genannten Beispiel verwenden wir als zentralen dreh und Angelpunkt plentymarkets.

Es werden werden alle Artikel, Preise, Lager und Bestände in plentymarkets verwaltet. In plentymarkets werden die Stammdaten veredelt und umfangreich gepflegt (Bilder, Eigenschaften, Marketingtexte, usw). Wenn alle Artikel in voller Ausbaustufe in plentymarkets gepflegt wurden, dann geht die Reise Richtung Multichannel-Marktplätze (Amazon, eBay, etc.) und zum Shopware5-Webshop los. Die Daten werden über die vorhandenen Schnittstellen weitergereicht. Auf den Marktplätzen werden die Artikel folglich verkauft, das Gleiche findet im Shopware5-Webshop statt auch hier wird abverkauft.

Im letzten Schritt sammelt plentymarkets die Bestell- und Kundendaten der Marktplätze und des Shopware5-Webshops ein und druckt mit diesen Daten Picklisten sowie Versandlabels welche folglich vom Versanddienstleister, in Paketen verpackt, abgeholt werden können. 

arvatis_Grafik_multichannel_plentymarkets

Talk to us!

Wir melden uns bei Dir zurück.

arvatis_Illu_Kontakt_

 

Jetzt die Fragen:
Mit welcher Maßnahme sparen wir bis zum Ende unsere fiktiven Geschäftsjahres, welches in 120 Tagen endet, am meisten SEA-Werbekosten? Wieviele Transaktionen bringt welche Shopware CRO-Maßnahme ein und wie viel Gewinn machen wir pro Maßnahme?

Zu guter letzt berechnen wir welche Maßnahme bis zum Ende des Geschäftsjahres am meisten Gewinn bringt und ziehen somit im letzten Schritt die Werbekosten von der Marge ab.

Als Ergebnis sollten wir Shopware CRO Maßnahme 3 anwenden mit welcher wir zwar die höchsten Werbe- und Maßnahmekosten hätten aber eben auch den größten Gewinn, einfache Mathematik, eigentlich.