Karussell-Posts direkt bei Facebook erstellen!

Du kennst vielleicht die Karussell-Werbeanzeigen bei Facebook? Diese bieten die Möglichkeit, in einer Kampagne direkt mehrere Bilder anzuzeigen. Dadurch kann oftmals ein niedrigerer CPC und eine höhere Klickrate erreicht werden.


Möchtest du jedoch ebenfalls ein Karussell-Posting veröffentlichen, war das bisher immer recht kompliziert. Es gab keine Möglichkeit, diesen Post direkt über Facebook zu erstellen, sondern nur über Dritt-Tools, etwa multiproductads.com.

Neu: Änderung bei Karussell-Post!

Facebook hat nun nachgerüstet. Ab sofort lassen sich Karussell-Postings direkt in Facebook erstellen. Dafür muss lediglich der Page-Post-Composer, das Ads-Create-Tool oder der Powereditor verwendet werden. Wird ein Link eingegeben, erscheint automatisch das Format Karussell-Post. Hier können dann von der URL bis zu drei Bilder hochgeladen werden. Zudem lassen sich die Bilder anpassen. Werden hingegen alle Karussell-Post-Bilder gelöscht, wird ein „normaler“ Linkpost mit einem großen Foto erstellt.

Allerdings bleibt bei der Änderung immer noch ein großer Nachteil: Für ein Karussell-Post können maximal drei Bilder verwendet werden. Sollen beispielsweise fünf unterschiedliche Fotos eingesetzt werden, ist das weiterhin nur über ein Dritt-Tool möglich bzw. über die Auswahl einer Werbeanzeige oder die Ads-API von Facebook. Das Gleiche gilt für Karussell-Ads mit bis zu 10 Bildern. Hier liefert Facebook, je nach Konfiguration der Werbeanzeige, lediglich die fünf besten Bilder aus. Die Erstellung ist ebenfalls nur über Dritt-Tools oder die Ads-API möglich.

Warum ist ein Karussell-Post sinnvoll?

Nun, natürlich Karussell-Ads lassen sich über den Power-Editor oder über den Werbeanzeigenmanager als eigenständige Facebook-Werbekampagne erstellen. Das Problem dabei: Für jede Werbeanzeige muss ein separater Beitrag eingesetzt werden. Hier gestaltet sich das Monitoring der Werbeanzeige folglich schwierig, wenn man nicht gerade die URL des jeweiligen Postings zur Hand hat. Noch komplizierter wird es, wenn eine Ads-Kampagne bei Facebook mehrere Werbeanzeigengruppen (Ad-Set) enthält und diese noch dutzende Karussell-Ads. Verständlicherweise werden hier die Pflege und das Monitoring schnell mühsam und unübersichtlich.

Ein viel größeres Problem stellt jedoch dar, „dass jede Werbeanzeige als eigenes Posting betrachtet wird.“ Folglich werden Social Interactions (Kommentare, Likes, Shares) für jede Werbeanzeige alleine vergeben. Das ist nicht wirklich sinnvoll, da die Werbeanzeige immer identisch ist und somit auch die dahinter mittgeteilte Botschaft. Hier wäre ein Karussell-Posting als Basis für alle Werbeanzeigen über die unterschiedlichen Zielgruppen hinweg viel besser. In diesem Fall könnten alle Social Interactions gebündelt und nicht über zahlreiche Werbeanzeigen verteilt werden. Doch genau das war leider bis jetzt nicht möglich. Weder ein Page-Post, noch ein ein Dark-Post ließen sich direkt über Facebook aufsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.