Monitoring bei einem Cronjob Ausfall

Die Anbindung von Shopware an plentymarkets bringt viele Vorteile mit sich. Während Shopware durch die Verknüpfung als „Schaufenster“ dient, lassen sich alle Artikelstammdaten, Kundenprofile und mehr komfortabel über plentymarkets im Hintergrund pflegen. Für einen reibungslosen Ablauf zwischen beiden Systemen sorgen Cronjobs – doch der Ärger ist groß wenn diese ausfallen und es zu Abstimmungsproblemen kommt.


Der Einsatz von Cronjobs in Shopware und plentymarkets

Die Anbindung von plentymarkets an Shopware ist eine sinnvolle Erweiterung für jeden Shopbetreiber. Wie eingangs bereits erwähnt, fällt es wesentlich leichter, Daten zu Produkten, Kunden, Versand und mehr über plentymarkets zu pflegen, während Shopware für eine optisch ansprechende Präsentation Ihres Online-Shops sorgt. Wichtiger Bestandteil für eine funktionierende Anbindung sind sogenannte Cronjobs, die als automatisierte Dienste unter anderem den Austausch zwischen Shopware und plentymarkets gewährleisten.

Geht nun beispielsweise eine Bestellung über Shopware in Ihrem Shop ein, stößt in der Regel ein Cronjob einen Prozess an, um alle wichtigen Daten dieser Bestellung nach plentymarkets, das quasi als Warenwirtschaftssystem fungiert, zu übertragen. Dort sehen Sie als Shopbetreiber dann die eingegangene Bestellung und können diese bearbeiten.

Probleme mit Cronjobs

Problematisch wird es, wenn ein Cronjob ausfällt und eben einen solchen Prozess nicht mehr anstößt. In unserem Beispiel würden die Bestellungen dann nicht in plentymarkets ankommen und Sie würden sich vielleicht zunächst über einen umsatzschwachen Tag wundern. Bei längerer Zeit ohne Bestellungseingang dürfte dann jedoch schnell klar sein, dass etwas nicht richtig funktioniert. Ein möglicher Grund für einen Ausfall des Cronjobs kann zum Beispiel die Übertragung fehlerhafter Adressdaten sein.

Ein einfacher Ansatz wäre die manuelle Überprüfung, ob der Status des Cronjobs auf aktiv oder inaktiv gesetzt ist. Doch ist ein Cronjob ein automatisierter Dienst, der nach einem Zeitplan geschaltet bestimmte Prozesse anstößt. Ist das geschehen, wird er ebenfalls automatisch bis zur nächsten Schaltung auf inaktiv geschaltet, um eine zu hohe Auslastung zu vermeiden.

Wie überprüft man den Status von Cronjobs?

Die offensichtliche Antwort wäre, regelmäßig in plentymarkets die geschalteten Cronjobs auf ihre Aktivität zu überprüfen. Je nach Schaltung und Zeitablauf dürfte dies eine sehr zeitaufwändige und nervenaufreibende Arbeit darstellen. Denn meist laufen diese Dienste recht zuverlässig und Sie würden vielfach eine Überprüfung abschließen, ohne einen Fehler zu finden. Da Sie in der Regel mit der Betreuung Ihres Shops und der Bearbeitung von Bestellungen beschäftigt sein sollten, funkt eine solche Überprüfung lästig dazwischen – scheint aber notwendig, da der Ärger Ihrerseits und vor allem auf Seiten der Kunden bei versäumten Bestellungen sehr groß sein dürfte.

Die Plugin Lösung für Cronjob Probleme

Nachdem unsere Kunden uns mehrfach auf das Problem hingewiesen haben und wertvolle Supportzeit zum Monitoring in Anspruch nehmen mussten, haben wir uns Gedanken über eine Lösung für das Problem zur Überprüfung von Cronjobs gemacht.

Unsere Lösung ist in Form des „plenty Monitor“ Plugins entstanden. Das Plugin nimmt Ihnen die lästigen Prüfvorgänge ab und informiert Sie per eMail, wenn Fehler oder fortwährende Inaktivität bei Ihren Cronjobs vorliegen. Neben der Überwachung der Cronjobs erhalten Sie ebenfalls Benachrichtigungen, wenn das Mapping des plenty Connectors nicht mehr stimmt oder eine fehlerhafte Datenintegrität vorliegt.

Zu den Einstellungsmöglichkeiten des Plugins gehören die Auswahl der zu überwachenden Cronjobs und die Zeit, wie lange diese inaktiv sein müssen, bevor Sie eine Mail erhalten möchten.

Wenn Sie bereits ähnliche Erfahrungen mit einem Cronjob Ausfall gemacht haben oder Sie derartigen Problemen von Beginn an begegnen möchten, kontaktieren Sie uns gerne jederzeit für weitere Informationen und schauen Sie direkt in unserem Store (Link?) vorbei.